Sommerschule in Armenien

„Armenien: Sprache, Kultur und Gesellschaft“

Allen voran werden in einem Anfänger­sprachkurs (A1) Grundlagen der armenischen Sprache und Schrift eingeführt sowie fundamentale Sprech­akte zur Orientierung und ersten Kontaktaufnahme geübt.

Neben der praxisorientierten Sprachvermittlung wird beispielhaft das grammatische System der Sprache untersucht und mit dem Deutschen kontrastiert. Zusätzlich soll ein Überblick über die Varietäten des Armenischen gegeben werden.

In Modulen zu den Bereichen armenische Literatur, Musik, Landeskunde und Geschichte wird ein Einblick in die Gesellschaft und Kultur dieses Landes geboten. Dies wird durch Exkursionen und Gespräche mit lokalen Vertretern der Medien- und Zivilgesellschaft ergänzt.

Durch die Unterbringung der ausländischen Studierenden in Gastfamilien von armenischen Deutsch-Studierenden wird für einen direkten Kontakt zur armenischen Lebenswelt gesorgt.

Je nach individuellem Interessenschwerpunkt können die Teilnehmer neben den obligatorischen Modulen an frei wählbaren fakultative Modulen teilnehmen.

 

Anmeldung bis 2. Mai 2017

Kurszeit: 31. Juli – 11. August 2017

 

Quelle und mehr Informationen: http://sommerschule-armenien.weebly.com/

Abschlussbericht Winter-Jugendtreff 2016

In diesem Jahr empfing uns das Team ARI zum armenischen Winter-Jugendtreff in Bad Fallingbostel. Vom 16.12 bis zum 19.12.2016 hatten wir, junge Armenierinnen und Armenier, die Möglichkeit neue Leute kennenzulernen, alte Freunde wieder zu treffen und mehr über unsere Tradition und Geschichte zu erfahren. Nachdem alle in der Jugendherberge angekommen waren und die Aufregung und Vorfreude auf das Wochenende sich langsam legte, fing das Begrüßungsprogramm mit Kennenlernspielen an. Durch die unterhaltsamen Spiele am ersten Abend lockerte sich die Anspannung gleich auf, wodurch von Beginn an Freundschaften geschlossen wurden.

Der nächste Tag fing mit der Vorstellung des Teams ARI, dem Jugendverband der Armenier in Deutschland, an.  Das Team erklärte, warum „Junge Armenier“ selbstständig wurde und nun „ARI – Jugendverband der Armenier in Deutschland” heißt. Daraufhin hörten wir den Vortrag von Dr. Raffi Kantian über die Vernichtung der Armenier im Osmanischen Reich mit ihren Hintergründen, Aufarbeitungen und Perspektiven, dies hinterließ einen großen Eindruck. Unter anderem füllte der Vortrag „Armenier international organisiert“ und die Debatte über die Operation Nemesis den zweiten Tag aus.

Geplant war ein ruhiger Filmabend mit anschließender Party, jedoch beschlossen wir, so musikalisch und lebensfreudig wie wir nun mal sind, die Party vorzuziehen und mit Tänzen und Gesang die Stimmung anzuheizen. Einer der Höhepunkte des Abends war der Besuch des Weihnachtsmanns und seines Rentiers Rudolf auf der  Party, die für extra Stimmung sorgten.

Das Programm begann am nächsten Tag nach dem Mittagessen. Somit hatten wir mehr Schlaf und Kraft für die  anstehenden Workshops. Nachdem alle Teilnehmer aufgestanden waren und etwas gegessen hatten, leitete Gagik Khachatryan das „Change Management“ – Spiel, welches uns auf diverse Veränderungen im Leben, Beruf und Umfeld vorbereiten und zum Nachdenken anregen sollte. Daraufhin folgte ein interessanter Vortrag über die in Syrien lebenden Armenier.

Selbstverständlich haben wir nach armenischer Tradition zusammen gegrillt und gegessen. Arin Bakircian leitete den armenischen Tanzworkshop und brachte uns traditionelle, armenische Tänze bei. Wir hörten nach dem Workshop jedoch nicht auf zu tanzen und feierten noch etwas weiter.
Das wunderschöne Wochenende neigte sich dem Ende zu, doch wir wollten den Moment und die Zeit weiterhin genießen. Deshalb setzten sich einige von uns in einem Stuhlkreis zusammen und diskutierten über diverse Themen bis kurz nach 6 Uhr morgens.

Am Montagmorgen fanden die Vorstandswahlen von ARI – Jugendverband der Armenier in Deutschland statt. Der neue Vorstand besteht aus Taline, Anna, Albert, Joel und David. Sie haben die Aufgabe, in Zukunft die Armenischen Jugendtreffs zu organisieren und neue Projekte zu verwirklichen. Zusätzlich möchte sich das Team weiterhin für den Zusammenhalt, die Förderung und Integration der armenischen Jugend einsetzen. Nach den Vorstandswahlen war nun die Zeit gekommen, um uns von unseren alten und neuen Freunden zu verabschieden und kurz darauf reisten wir mit viel Vorfreude auf den nächsten Jugendtreff ab.


Unsere Website befindet sich in Wartungsarbeiten und wird in naher Zukunft mit tollen Erweiterungen online sein. Wir halten euch bis dahin über Facebook und Twitter Up-to-date über die Jugendarbeit von ARI –  Jugendverband der Armenier in Deutschland.

Frohes neues Jahr Freunde! Wir freuen uns über unsere aktiven Mitglieder mit super Projektideen für 2017.

Euer Team ARI – Jugendverband der Armenier in Deutschland

Der Armenische Winter-Jugendtreff 2016

Habt ihr Lust, andere Armenier kennenzulernen? Möchtet ihr mal wieder richtig ausgelassen zu Kochari tanzen und frisches Xorovac (Gegrilltes) essen?

Mit ansprechenden Präsentationen, Diskussionen und Workshops zu unseren zwei Mottos “Armenier – Do it yourself-Präsentationen” (Teilnehmer werden aktiv in die Programmgestaltung eingebunden) – Samstag und “Der Nahe Osten” – Sonntag, sowie einen Grill- und Tanzabend bringt das Programm jedes armenische Herz zum Höherschlagen. Der Jugendtreff bietet eine super Gelegenheit, alte Freunde wiederzusehen und außerdem neue Bekanntschaften zu schließen.

Unabhängig davon, woher ihr aus Deutschland und umgebenen Ländern kommt, fühlt euch zum armenischen Winter-Jugendtreff 2016 eingeladen und willkommen. Dieses Mal findet ihr das Veranstaltungshostel in Bad Fallingbostel! Die Jugendherberge liegt zwischen Hannover, Bremen und Hamburg und wurde vom 16. bis 19. Dezember 2016 zu diesem Anlass angemietet. Wartet nicht zu lange, sondern meldet euch schnell an!

Wer darf kommen: Alle Armenier/innen im Alter von 16 – 35 Jahren

Euer ARI – Jugendverband der Armenier in Deutschland

(ehemals Team Junge Armenier)

Facebook-Event: https://www.fb.com/events/1080383865409647/