Sommerschule in Armenien

„Armenien: Sprache, Kultur und Gesellschaft“

Allen voran werden in einem Anfänger­sprachkurs (A1) Grundlagen der armenischen Sprache und Schrift eingeführt sowie fundamentale Sprech­akte zur Orientierung und ersten Kontaktaufnahme geübt.

Neben der praxisorientierten Sprachvermittlung wird beispielhaft das grammatische System der Sprache untersucht und mit dem Deutschen kontrastiert. Zusätzlich soll ein Überblick über die Varietäten des Armenischen gegeben werden.

In Modulen zu den Bereichen armenische Literatur, Musik, Landeskunde und Geschichte wird ein Einblick in die Gesellschaft und Kultur dieses Landes geboten. Dies wird durch Exkursionen und Gespräche mit lokalen Vertretern der Medien- und Zivilgesellschaft ergänzt.

Durch die Unterbringung der ausländischen Studierenden in Gastfamilien von armenischen Deutsch-Studierenden wird für einen direkten Kontakt zur armenischen Lebenswelt gesorgt.

Je nach individuellem Interessenschwerpunkt können die Teilnehmer neben den obligatorischen Modulen an frei wählbaren fakultative Modulen teilnehmen.

 

Anmeldung bis 2. Mai 2017

Kurszeit: 31. Juli – 11. August 2017

 

Quelle und mehr Informationen: http://sommerschule-armenien.weebly.com/